Eine Publikation der Binkert Medien AG
Logistiklösungen
09.05.2014

Beste Aussichten für technische Kaufleute

Technische Kaufleute sind bestens gerüstet, um Verantwortung im unteren und mittleren Kader zu übernehmen – und von dort aus weitere Karriereschritte zu planen oder sich selbstständig zu machen.

Attraktive Kombination
Technische Kaufleute verfügen über die für viele Unternehmen attraktive Kombination von technischen und kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Wer sich nach ein paar Jahren im Beruf noch einmal weiterbilden will, hat viele Möglichkeiten, zum Beispiel mit einem Nachdiplomstudium im Management oder zum Dipl. Techniker HF. Auch eine Spezialisierung ist denkbar.

Der Lehrgang an der IBZ|zti
Das Studium an einer IBZ|zti-Schule dauert wahlweise drei oder vier Semester (Compact- respektive Standardvariante) und wird berufsbegleitend absolviert. Auf dem Lehrplan stehen unter anderem Finanz- und Rechnungswesen, Führung und Management, Marketing und Kommunikation, Produktion und Logistik. Wer die Ausbildung an einer IBZ|zti-Schule absolviert, wird zudem intensiv begleitet und geht nach einer internen Simulationsprüfung bestens vorbereitet an die eidgenössische Prüfung.
Die IBZ|zti ist ISO 9001- und eduQua-zertifiziert.

Interessiert
Die Termine der Informationsabende finden sich auf www.ibz.ch, die Ausbildungsgänge zum technischen Kaufmann starten jeweils im April und Oktober in Aarau. Eine telefonische oder persönliche Beratung ist jederzeit möglich.


Kontakt

Zentralsekretariat
Tellistrasse 4
5000 Aarau
Schweiz (CH)
Tel: 062 836 95 00
Fax: 062 836 95 01
ibz@ibz.ch
www.ibz.ch

Weitere Informationen zur Firma «IBZ Schulen für Technik Informatik Wirtschaft»